Leistungsstarke Bautrockner mieten – die effiziente Art der Trocknung

Leistungsstarke Bautrockner mieten – die effiziente Art der Trocknung

Feuchte Wände und Decken stellen eine Gefahr für die Gesundheit sowie das Raumklima dar. Wenn Sie aufgrund von einem Wasserschaden oder Baumangel Ihr Eigenheim nachhaltig und effizient trocknen möchten, ist der Einsatz eines Bautrockners die richtige Wahl. Diese Maschinen lassen sich selbst von Laien mühelos betreiben und sind flexibel einsetzbar, sodass sie genau dort zur Anwendung kommen, wo es gewünscht ist. Moderne Fabrikate entziehen dem Mauerwerk Feuchtigkeit und verhindern somit Schimmelbildung und Staunässe. Wer sich nun Gedanken über die hohen Anschaffungskosten macht, muss sich nicht sorgen. Denn in der heutigen Zeit ist es ein Leichtes, diese Geräte auszuleihen.

Wie funktioniert ein Bautrockner?

Ein Großteil der aktuellen Fabrikate arbeitet nach dem Prinzip der Kondensationstrocknung. Bei dieser Technik wird die feuchte Luft mithilfe eines stark drehenden Ventilators in das Innere der Maschine gesaugt und an eine mit Kühllamellen oder -rippen ausgerüstete Kühleinheit vorbeigeführt. Hier wird die Raumluft sehr schnell heruntergekühlt. Da kalte Luftmassen Feuchtigkeit jedoch schlecht aufnehmen können, wird diese in Form von Kondenswasser wieder abgegeben und in einem großen Wasserbehälter gesammelt. Je nach Produkt muss der Sammelbehälter ausgeleert werden. Wenn Sie hierauf keine Lust haben, sollten Sie sich für ein Modell entscheiden, das über einen entsprechenden Schlauchanschluss zur Ableitung der Flüssigkeit verfügt. Derart ausgestattet können Sie den Trockner auch über einen längeren Zeitraum unbeaufsichtigt betreiben.

Bautrockner leihen bei Überschwemmungen oder Wasserschäden

Viele Menschen verbinden diesen Umstand mit den Folgen einer Jahrhundertflut oder einer geplatzten Wasserleitung. Aber in den meisten Fällen kommt es durch aufsteigendes Grundwasser oder Dachschäden zu Feuchtigkeit in Wänden und Decken. Oftmals sieht ein kleiner Wasserschaden harmlos aus. Allerdings trügt der Schein. Wird die Nässe nicht nachhaltig beseitigt, können Beschädigungen des Mauerwerkes sowie eine gesundheitsgefährdende Schimmelbildung die Folge sein. Und dass die Behebung dieser Mängel sehr kostenintensiv ist, sollte jedem Eigenheimbesitzer klar sein. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, nach Entdeckung einer feuchten Stelle umgehend der Ursache auf den Grund zu gehen und diese zu beseitigen. Sobald das geschehen ist, sollten Sie den Wasserschaden so schnell wie möglich mithilfe eines Bautrockners beseitigen. Die leistungsstarken Maschinen zeichnen sich in erster Linie dadurch aus, dass sie der Raumluft eine große Menge an Feuchtigkeit entziehen. Herkömmliche Luftentfeuchter erreichen diese Entfeuchtungsleistung in der Regel nicht. Darüber hinaus lassen sich die Geräte einfach bedienen und können flexibel aufgestellt werden. Sie müssen lediglich an einen Stromkreislauf angeschlossen und im Raum günstig positioniert werden. Zudem können die Fabrikate problemlos dauerhaft betrieben werden, sofern sie über einen Schlauch verfügen, der das gesammelte Wasser in einen Abfluss leitet.

Weitere Einsatzgebiete

Typischerweise finden Bautrockner in ungeheizten Lagerhallen sowie auf Baustellen Anwendung. Weiterhin leisten sie bei folgenden Arbeiten gute Dienste:

  • Rohbautrocknung von Neubauten, insbesondere im Putz und Estrich stecken viel überflüssige Feuchtigkeit
  • Trocknen feuchter Kellerräume
  • Bautrocknung bei der Sanierung beziehungsweise Renovierung von Altbauten
  • Entfeuchten von großflächigen Industriehallen bis zu 1.700 Kubikmetern
  • Reduzierung der Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen

Bautrockner mieten oder kaufen

In der Regel benötigen Mieter oder Eigenheimbesitzer nur gelegentlich ein leistungsstarkes Trocknungsgerät. Deshalb ist in diesen Fällen das Mieten mit Sicherheit die bessere Alternative. Dadurch sparen Sie nicht nur Geld für die kostenintensive Anschaffung, sondern auch wertvollen Lagerplatz. Zudem können Sie bei Bedarf aus einem breiten Angebot an modernen Modellen wählen. Somit stellen Sie sicher, dass die von Ihnen geliehene Maschine optimal für Ihren Einsatzzweck geeignet ist. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Verleihfirmen stets auf die Funktionsfähigkeit und Qualität der Trocknungsgeräte achten. Damit stellt das Leihen eine echte Alternative zu den Angeboten einer professionellen Firma dar. Auch ist das Aufstellen und Einrichten der Bautrockner recht simpel, da Sie lediglich den Anweisungen der Bedienungsanleitung folgen müssen. Handwerkliche Spezialkenntnisse sind in diesem Zusammenhang nicht erforderlich.

Gut zu wissen – die richtige Platzierung ist entscheidend

Viele Menschen unterliegen dem Irrtum, dass ein Bautrockner auf die feuchte Stelle gerichtet werden muss. Ein effektiveres Ergebnis wird jedoch erzielt, wenn das Gerät in der Mitte eines Raumes steht. Versperren keine Hindernisse den Weg, schafft es ein leistungsstarker Luftentfeuchter mühelos, die gesamte Luft im Zimmer umzuwälzen. Ein Ventilator, der an der gegenüberliegenden Wand aufgestellt wird und die Raumluft in Richtung Trockner bläst, kann den Entfeuchtungsprozess zusätzlich unterstützen.